„Wenn Sie als Unternehmer/in in die nachhaltige Arbeitsfähigkeit Ihrer Belegschaft investieren, dann investieren Sie in Ihre Zukunft!“ (Ulrike Meißner)

Human Resource Risk Management

       

90% des Erfolgs sind die Vorbereitungen! Die größte Schwachstelle von Personalabteilungen ist, dass im Alltag Einzelmaßnahmen geplant werden und nicht das große Ganze!
“Wer nicht weiß, wohin er segeln will, für den ist kein Wind der richtige.” (Chinesisches Sprichwort). Nach diesem Sprichwort jonglieren Personalmanager/innen täglich mit einer Fülle von Personalinstrumenten, ohne diese in einen strategischen Gesamtzusammenhang einzubetten. Aristoteles hatte schon erkannt, dass das Ganze mehr ist als die Summe seiner Teile. Um das „Ganze“ zu erreichen und sein Ziel zu definieren, bedarf es eines personalwirtschaftlichen Basisinstruments:

                                                          Das Human Resource Risk Management

Mit dem HR Risk Management erkennen Sie im Vorfeld Ihre personellen Risiken im Unternehmen und können Ihre bereits vorhandenen Personalinstrumente zielgerichtet darauf ausrichten! Bei der Einführung dieses Instruments gilt:

                                            "Alles sollte so einfach wie möglich sein - aber nicht einfacher." (Albert Einstein)



Ein Beispiel: HR Risk Management und Workaholics

Das HR Risk Management ist ein erfolgreicher Weg, um Arbeitssüchtige in Ihrem Unternehmen zu identifizieren. Workaholics stellen aus betrieblicher Sicht bis zu einem gewissen Grad einen positiven Nutzen für das Unternehmen dar. Mit fortschreitender Krankheit steigen die Folgen und Schäden für das Unternehmen bis hin zur existentiellen Gefährdung. Durch ein pragmatisches HR Risk Management sind Sie in der Lage, die Workaholics in Ihrem Unternehmen zu identifizieren und Risiken zu minimieren oder abzuwenden.